AnyGamble

7/8
Teil
25.02.2021

Wie das Glücksspiel funktioniert

Luke Seidel

Casinos gehören seit langem zu den profitabelsten Unternehmen weltweit. Aber wie ist es möglich, dass diese Unternehmen jedes Jahr Gewinne machen, obwohl Gewinnen oder Verlieren beim Glücksspiel in erster Linie eine Frage des Zufalls ist? Das werden wir in diesem Artikel besprechen, in dem Sie erfahren, wie Glücksspiele funktionieren und wie es möglich ist, dass ein Casino immer gewinnt.

Lassen Sie uns zunächst einen Blick darauf werfen, was Glücksspiel eigentlich ist. Im Allgemeinen gibt es mehrere Definitionen von Glücksspiel. Wenn wir diese Definition stark vereinfachen, können wir sagen, dass ein Glücks- oder Geschicklichkeitsspiel ein Spiel ist, bei dem der Ausgang teilweise oder ganz vom Zufall abhängt.

Glücksspiele

Zufällige sind z.B. Spielautomaten oder Roulette. Bei diesen Spielen hat der Spieler keine Kontrolle darüber, ob er gewinnt oder verliert. Der Ausgang ist eine Frage des Zufalls, der Wettende beobachtet einfach das Spiel und wartet ab, wann er oder sie Glück hat.

Geschicklichkeitsspiele

Zu den geschicklichkeitsbasierten Glücksspielen gehören Blackjack, Poker und Video-Poker. Durch den Einsatz von Wissen oder Können kann ein Spieler seine Gewinnchancen erhöhen. Zu diesen Fähigkeiten gehören z.B. Kartenzähltechniken oder die Kenntnis der optimalen Strategien für die ausgewählten Spiele.

Wie Sie sehen können, ist das Element des Zufalls der Schlüssel zu den Casinospielen. Aber wie stellen die Casinos die Zufälligkeit der Ergebnisse sicher? In landbasierten Casinos wird der Zufall durch mechanische Geräte wie elektronische Kartenmischer oder Roulettestangen, die die Kugel an eine zufällige Stelle springen lassen, oder durch einen physischen Würfelwurf sichergestellt. Bei elektronischen und Online-Spielen wird dies durch einen so genannten Zufallszahlengenerator erledigt.

So funktioniert der Zufallszahlengenerator

Bevor wir uns ansehen, wie ein Zufallszahlengenerator im Glücksspiel funktioniert, müssen wir den Unterschied zwischen einem echten Generator und einem sogenannten Pseudo-Zufallszahlengenerator klären.

Echter Zufallszahlengenerator

Dies sind Systeme, die aus physikalischen Prozessen Serien von Zufallszahlen erzeugen. Dies sind in der Regel thermisches, elektrisches oder atmosphärisches Rauschen, der radioaktive Zerfall einer Strahlungsquelle oder Photonen, die durch einen halbtransparenten Spiegel laufen. Der Mensch ist auch ein sehr guter Generator von Zufallszahlen, indem er z. B. die Verzögerung zwischen Tastaturklicks oder der Bewegung einer Maus über einen Bildschirm zählt.

Pseudo-Zufallszahlengenerator

In diesem Fall werden die Zahlenreihen durch Computeralgorithmen erzeugt. Es handelt sich also nicht um wirklich zufällige Zahlenketten, denn wenn Sie den Algorithmus kennen, können Sie diese Zahlen ableiten. Wie können diese Zahlen also zufällig sein? Denn mit wirklich guten Algorithmen kann man keine Sequenzen oder Regelmäßigkeiten mit statistischen Methoden erkennen.

Es sind die Pseudo-Zufallszahlengeneratoren, die bei Online-Glücksspielen verwendet werden, um die Fairness des Spiels zu garantieren. Und wie funktioniert das beim Glücksspiel? Werfen wir einen Blick auf Online-Slots.

Stellen Sie sich einen einfachen Spielautomaten mit einer Gewinnlinie und drei Walzen vor. Jede dieser Walzen enthält 9 Felder mit 3x3-Symbolen. Die Felder sind von 1 bis 9 nummeriert.

Der Zahlengenerator in der Maschine produziert kontinuierlich Zahlen, und sobald der Spieler den Befehl zum Spielen gibt, stoppt der Prozess und die Maschine wählt 3 Zahlen in einer Reihe von eins bis 9. Eine Nummer für jede Spule. Anhand dieser ausgewählten Zahlen ordnet es dann dem Feld auf der Walze ein Symbol zu. Wenn 3 gleiche Symbole erscheinen, gewinnt der Spieler.

Dies ist natürlich ein sehr vereinfachtes Beispiel. Moderne Online-Slots haben mehrere Walzen und bis zu Hunderte oder sogar Tausende von Gewinnlinien. Aber das Prinzip bleibt das gleiche.

Wenn die Ergebnisse zufällig sind, wie kommt es dann, dass die Casinos auf lange Sicht Gewinn machen?

Wahrscheinlichkeit und Gewinnchancen

Jetzt wissen wir, wie die Ergebnisse der einzelnen Runden technisch ermittelt werden. Werfen wir einen Blick auf einen weiteren Faktor, der über Sieg oder Niederlage entscheidet. Das sind Ihre Gewinnchancen. Wir berechnen diese Gewinnwahrscheinlichkeit ganz einfach durch die Formel

Anzahl der siegreichen Ereignisse / Gesamtzahl der Ereignisse

Ein Spiel kann mehrere Arten von Wetten mit unterschiedlichen Gewinnwahrscheinlichkeiten anbieten. Ein gutes Beispiel ist Roulette. Europäisches Roulette hat insgesamt 37 Zahlen (0-36). Wenn Sie schon einmal Roulette gespielt haben, wissen Sie, dass Sie z. B. auf Rot setzen können. Roulette hat insgesamt 18 rote Zahlen, 18 schwarze Zahlen und eine grüne 0. Wenn Sie auf Rot setzen, gibt es insgesamt 18 Gewinnereignisse und 37 Ereignisse insgesamt. Ihre Gewinnchancen sind also gegeben:

18/37 = 48,6 %

Ihre Gewinnchancen liegen bei weniger als 49 %, was nicht allzu schlecht ist. Statistisch gesehen ist fast jeder zweite Einsatz auf eine Farbe ein Gewinneinsatz. Da die Ergebnisse jeder Spielrunde zufällig sind, können Sie mehrere Spiele hintereinander gewinnen/verlieren. Dies liegt daran, dass die Wahrscheinlichkeit auf lange Sicht größer ist.

💡 Schauen Sie sich an, wie die Quoten beim Glücksspiel berechnet werden.

Dies bringt uns zum wahren Geheimnis des Glücksspiels und der Antwort auf die Frage "Wie kommt es, dass Casinos immer gewinnen? “. Diese Antwort ist der Casino-Vorteil, oder das Setzen von Auszahlungen, die nicht der tatsächlichen Wahrscheinlichkeit entsprechen.

Haus Rand Casino Spiele

Der Hausvorteil ist der mathematische Vorteil des Casinos gegenüber dem Spieler, ausgedrückt in Prozent. Das ist eine schöne Definition, aber sie sagt nicht viel aus, oder? Im Grunde geht es darum, dass das Casino keine gleichen Auszahlungsquoten im Verhältnis zur Wahrscheinlichkeit festgelegt hat. Es ist der Hausvorteil, der für jeden regelmäßigen Casinobesucher von größtem Interesse sein sollte. Das liegt daran, dass es uns sagt, wie viel das Casino im Durchschnitt als Gewinn bei jeder Wette macht. Und der Gewinn des Casinos ist der Verlust des Spielers.

Es ist wichtig zu sagen, dass der Hausvorteil und die Gewinnchancen zwei sehr unterschiedliche Dinge sind. Man könnte sagen, dass der Hausvorteil die um die Auszahlungsquoten bereinigte Gewinnchance ist. Das bedeutet, dass Sie selbst bei einer 50%igen Gewinnchance als Ergebnis verlieren werden.

Nehmen wir das Beispiel eines Münzwurfs.

Jede Münze hat nur zwei Seiten. Wenn Zahl gewürfelt wird, gewinnt der Spieler, wenn Kopf gewürfelt wird, gewinnt das Casino. Erinnern Sie sich an die Wahrscheinlichkeitsberechnung für die Anzahl der Gewinnereignisse / Anzahl der Gesamtevents? Die Anzahl der gewinnenden Ereignisse ist hier 1 (Zahl) und die Anzahl der gesamten Ereignisse ist zwei (Zahl und Kopf). Die Gewinnwahrscheinlichkeit beträgt also ½=0,5, also 50%. Das heißt, je länger Sie spielen, desto mehr gleichen sich die Ergebnisse an. Wenn jeder von Ihnen eine direkte Wette abschließen würde, würde auf lange Sicht niemand gewinnen oder verlieren.

Doch wie würde sich ein solches Spiel in einem Casino abspielen? Stellen Sie sich vor, Sie kommen an einen Tisch, an dem ein Dealer mit weißen Handschuhen und einer großen Münze auf Sie wartet. Sie platzieren Ihre Wette. Wenn Sie verlieren, geben Sie dem Casino einen einzigen Euro. Und wenn Sie gewinnen, bekommen Sie nur 75 Pfennige vom Casino. Wie hoch ist also der Hausvorteil bei dieser Wette?

EV=(0,75*0,5)+(-1*0,5)

EV=-0,125

Hier sehen wir die Erwartungswertberechnung, die zur Bestimmung der Rentabilität von Investitionen verwendet wird. Dieser Wert beträgt -0,125. Das bedeutet einen durchschnittlichen Spielerverlust von 12,5 % pro Wette. Und das ist keine kleine Zahl.

Es ist kein Geheimnis, dass Casinos feste Auszahlungsquoten haben, die ihnen auf lange Sicht einen Gewinn garantieren. Alle professionellen Spieler orientieren sich an dieser Zahl und wählen ihre Spiele entsprechend aus. Und das sollten Anfänger auch. Eine der grundlegenden Lektionen des Glücksspiels lautet: "Wetten Sie nicht mit einem hohen Hausvorteil, Sie werden dadurch mehr verlieren". Wie hoch ist also der Hausvorteil für jedes Spiel? Sie brauchen nicht zu rechnen, wir haben es für Sie berechnet.

Der Vorteil von Casino-Glücksspiel und Wetten

Name des Spiels

Wette/Regeln

Wert des Hausvorteils

Bakkarat

Banker

1,06 %

 

Spieler

1,24 %

 

Krawatte

14,36 %

Blackjack

 

ca. 0,5%

Craps

Passen/Kommen

1,41 %

 

Nicht passieren/nicht kommen

1,36 %

Keno

 

25 bis 29 %

Roulette

Europäisch

2,70 %

 

Amerikanisch

5,26 %

Video-Poker

Bube oder besser

0,46 %

Online Spielautomaten

 

2 % bis 15 %

Erträge für Spieler an Spielautomaten

Für einige Glücksspiele, wie z. B. Spielautomaten, wird ein umgekehrter Wert verwendet. Aus diesem Grund sprechen Sie vom Return to Player. Das wiederum sagt uns, wie viel die Spieler im Durchschnitt von einem einzelnen Einsatz zurückbekommen. Die Berechnung der Rendite von Spielautomaten ist praktisch unmöglich, da uns das Wissen über die Verteilung der Symbole auf den Walzen fehlt. Die gute Nachricht ist jedoch, dass alle Online-Slots diese Rendite bieten. Man muss nur danach suchen.

Im Allgemeinen bieten Online-Slots eine etwas höhere Rendite als elektronische und mechanische Slots. Das liegt daran, dass Online-Spiele von viel mehr Menschen gleichzeitig gespielt werden und Online-Casinos ihre Rentabilität nicht so hoch ansetzen müssen. Im Durchschnitt liegt die Rendite bei Online-Slots zwischen 95 % und 98 %. Mechanische, vor allem ältere, haben möglicherweise nur eine Rendite von 80 % bis 90 %.

Spiele mit einer Rücklaufquote von mehr als 100

Jeder fragt sich an dieser Stelle sicherlich, ob es Spiele gibt, bei denen der Spieler auf Dauer sozusagen im Plus" ist. Und ja, die gibt es!

Ausgewählte Video-Pokerspieler

Video-Poker-Spiele wie Deuces Wild oder Double Bonus haben eine Rücklaufquote von mehr als 100 %. Aber die Sache hat einen Haken. Der Spieler muss eine sogenannte optimale Strategie verwenden, die nur für diese speziellen Spiele entwickelt wurde. Sie können ähnliche Video-Poker auch in landbasierten Casinos finden. Überraschenderweise werden sie in den Casinos nicht versteckt, sondern sind ausgestellt und beleuchtet. Dies ist ein Köder für Spieler. Die meisten Spieler kennen die optimale Strategie nicht. Der Verlust für das Casino ist also minimal.

Spiele mit progressiven Jackpots

Progressive Jackpots sind Jackpots, die in ihrer Größe zunehmen, bis jemand sie gewinnt. Bei Spielen, die diese Jackpots anbieten, gibt es einen sogenannten Tipping Point. An diesem Punkt ist der Bonus so hoch, dass er die Rendite auf die Seite des Spielers kippt. Dies gilt jedoch nur für das Spiel, bei dem sich der Spieler für den Gewinn des maximalen Jackpots qualifiziert hat. (z. B. muss die Bedingung für den maximalen Einsatz erfüllt sein usw.)

Blackjack - Kartenzählen

Kartenzählen beim Blackjack ist eine der bekanntesten Strategien, um das Casino realistisch zu schlagen. Dank dieser Techniken ist der Spieler in der Lage, zu bestimmen, wann das Spiel für ihn günstig ist und den Einsatz entsprechend zu erhöhen oder zu verringern. Obwohl Kartenzählen legal ist, mögen Casinos es nicht und wenn Sie erwischt werden, lassen sie Sie nicht weiterspielen.

Volatilität des Glücksspiels

Volatilität ist ein Begriff aus den Wirtschaftswissenschaften, der wie folgt definiert ist: "Volatilität bezieht sich auf den Grad der Schwankung des Wertes eines Vermögenswertes oder seiner Rendite. "Im Allgemeinen wird der Begriff Volatilität verwendet, um das Risiko und die Rentabilität einer Anlage zu beschreiben. Je höher die Volatilität, desto höher das Risiko, aber desto höher die Rendite. Umgekehrt gilt: Je niedriger die Volatilität, desto geringer das Risiko.

Das Konzept der Volatilität hat sich auch im Glücksspiel durchgesetzt.

🔺Hochvolatile Spiele zahlen Gewinne seltener, aber höher aus. Dazu gehören Slots mit weniger Gewinnlinien, Zahlenwetten beim Roulette, Versicherungswetten und mehr.

🔻 Spiele mit geringer Volatilität zahlen Gewinne häufiger aus, tun dies aber in geringerem Umfang. Beispiele für diese Gruppe sind Spielautomaten mit einer hohen Anzahl von Gewinnlinien, Wetten auf die Farbe des Rouletterades, Wetten auf den Bankier beim Baccarat und mehr.

Die Volatilität hat keine Auswirkung auf den Hausvorteil und damit auf den Ertrag für den Spieler. Egal, wie lange Sie ein Spiel spielen, Sie werden immer bei Null enden. Spielt die Volatilität also eine Rolle? Ja. Wenn Sie Spiele mit hoher Volatilität spielen, haben Sie eine höhere Chance, größere Gewinne zu erzielen. Und das sogar, wenn Sie kleine Wetten platzieren. Auf der anderen Seite steigt mit zunehmender Volatilität auch die Chance, Ihre gesamte Bankroll zu verlieren. Letztendlich hängt es also von Ihren Vorlieben ab, wie Sie spielen möchten. Bevorzugen Sie ein aggressiveres Spiel mit der Aussicht auf einen großen Gewinn, oder bevorzugen Sie ein längeres Spiel mit weniger Risiko?

In der Tabelle sehen Sie die Ergebnisse der Analyse von drei Spielsituationen:

  1. Spieler wettet €5 pro Farbe
  2. Spieler wettet €5 auf eine bestimmte Zahl
  3. Spieler setzt 2 € auf eine bestimmte Zahl

In allen Fällen beginnt er mit €100 und setzt so lange, bis er 100 Hände gespielt hat oder seine Bankroll auf Null sinkt.

Einsatzgröße

Einsatztyp

% der Gewinner

% der Gewinner mit einem Gewinn von €100 bis €200

% der Gewinner mit einem Gewinn von €200 bis €500

% der Gewinner mit mehr als 500 €

Chance, 100 Runden zu spielen

€5

Farbe

35,6 %

34,1 %

1,5 %

0 %

95,7 %

€5

Nummer

24,6 %

7,4 %

7,8 %

9,3 %

24,6 %

€20

Nummer

46,2 %

33 %

13 %

0,2 %

61,4 %

Grundsätze für verantwortungsvolles Wetten

Aber egal, wie Sie spielen, denken Sie daran, dass das Casino immer gewinnt. Zwar gibt es Techniken wie die Bonusjagd in Online-Casinos oder das Kartenzählen beim Blackjack, die Ihnen einen mathematischen Vorteil gegenüber dem Casino verschaffen. Diese Techniken und Strategien sind extrem zeitaufwendig zu erlernen und in die Praxis umzusetzen. Sie sind auch bei weitem nicht für jedermann, und es ist wahr, dass Sie diese Zeit wahrscheinlich besser in etwas anderes investieren und das Casino-Spielen als Spaß betrachten sollten. Dieser Spaß hat allerdings seinen Preis.

Obwohl es beim Glücksspiel um Zufall und Glück geht, gibt es ein paar bewährte Tipps, die verhindern, dass Wetten zu einem Problem werden, Ihre Verluste minimieren und Sie aus einer schlechten Situation im Leben heraushalten. Auch wenn sie auf den ersten Blick trivial erscheinen, funktionieren sie tatsächlich und sind es wert, befolgt zu werden.

  • Spielen Sie nicht mit Geld, das Sie nicht verlieren können

Die Regel Nummer 1, die alle professionellen Spieler befolgen. Legen Sie ein separates Budget mit Geld an, das Sie verlieren können, ohne in finanzielle Schwierigkeiten zu geraten. Wie ein schönes Sprichwort sagt: "Es ist besser, Geld für Wetten auszugeben, als Geld für Essen".

  • Bereiten Sie sich vor dem Spiel perfekt vor

Diese Regel gilt besonders für Anfänger. Informieren Sie sich über alle verfügbaren Informationen über das Spiel, bevor Sie um echtes Geld spielen. Was sind die möglichen Einsätze und Auszahlungsquoten? Wie hoch ist der Hausvorteil bei diesem Spiel? Bietet das Spiel Aufstockungs- oder Versicherungswetten an? Gibt es verschiedene Varianten des Spiels? Und wenn ja, welche ist die vorteilhafteste? Aufgrund von Unwissenheit werden Sie realistischerweise mehr Geld verlieren, als Sie müssen.

  • Lernen Sie optimale Strategien

Einige Casino-Tischspiele wie Blackjack und verschiedene Pokervarianten haben etwas, das als optimale Strategie bezeichnet wird. Das bedeutet, dass es für jede Situation, die sich im Spiel ergibt, eine "richtige" Entscheidung gibt. Statistiker und Mathematiker haben sich diese Strategien ausgedacht, mit denen Sie den maximalen Gewinn bei einem bestimmten Spiel erzielen können. Was aber immer noch negativ ist.

  • Selbstlimitierende Maßnahmen in einem Online-Casino festlegen

Die meisten Online-Casinos bieten eine großartige Funktion, die es Ihnen ermöglicht, Ihre Einsätze so weit zu begrenzen, wie Sie es wünschen. Sie legen die Anzahl der Logins pro Woche/Monat fest, den maximalen Einsatz, den maximalen Betrag, den Sie pro Woche/Monat setzen können, und so weiter. Dies ist einer der großen Vorteile des Spielens in Online-Casinos.

Bemerkungen (0)
Einen Kommentar hinzufügen

Sie müssen angemeldet sein , um einen Kommentar hinzuzufügen