AnyGamble

2/3
Teil
16.06.2017

Roulette Systeme - Beste Roulette Systeme

Peter S.

Roulette-Systeme sind ein lohnendes Thema für jeden Spieler. Jeder möchte ein Roulettesystem oder eine Strategie entdecken oder erfinden, die reiche Gewinne garantiert. Das ist nichts Außergewöhnliches - seit seinen Anfängen haben Spieler versucht, einen Weg zu finden, Roulette zu schlagen. Sie versuchen dies in der Regel mit sogenannten Wettsystemen oder -strategien, von denen sie versprechen, mit Hilfe von Mathematik und der Analyse früherer Ergebnisse den Hausvorteil zu bescheiden. Bis heute ohne Erfolg.

Wir werden die besten und beliebtesten Roulette-Systeme (manchmal fälschlicherweise als "Roulette-Systeme" bezeichnet) unter die Lupe nehmen und Ihnen deren Vor- und Nachteile aufzeigen. Wir werden nicht nur unsere Erfahrungen teilen, sondern sie professionell mit einer extremen Anzahl von Spins testen und Ihnen zeigen, wie jedes Roulettesystem auf lange Sicht abgeschnitten hat. Aber zuerst müssen wir eine wichtige Frage stellen! Noch besser ist es, wenn Sie danach einen Blick auf die Zusammenfassung der besten Roulette-Systeme und -Strategien werfen.

Gibt es einen Algorithmus, um beim Roulette zu gewinnen?

In den drei Jahrhunderten, in denen es das Spiel gibt, haben viele Spieler, Wissenschaftler und Mathematiker versucht, einen Weg zu finden, Roulette mit Algorithmen und anderen Methoden zu schlagen. Die Entschlossenheit, dieses Gewinnsystem zu finden, hat im Laufe der Jahre stetig zugenommen, da dieses Spiel immer beliebter wird, insbesondere durch die Möglichkeit, online zu spielen.

Gleichzeitig geben die technologischen Entwicklungen Mathematikern und anderen Forschern immer mehr Hoffnung, den begehrten Algorithmus zu finden.

Einige dieser Algorithmen werden nur für das Feedback von anderen veröffentlicht (nein, sie tun es wirklich nicht für ihren eigenen guten Zweck). Kürzlich fragte eines der Mitglieder von Cross Validated, einer Website, die sich mit Statistik, Datenanalyse, Data Mining und Visualisierung beschäftigt, andere, was sie von seinem vorgeschlagenen Gewinnalgorithmus halten. "Der Python-Code" (siehe unten im Original), gepostet auf Cross Validated, mag auf den ersten Blick kompliziert erscheinen. Schauen Sie aber genau hin und entdecken Sie den gravierenden Fehler, mit dem dieses System konzipiert wurde.

Der Python-Code

import random

 

nums = range(37)
bank = 10**10
games = 3000
factor=1
bet_amount=100
next_bet = None
parity_in_row ={"odd":0, "even":0}

 

for i in xrange(games):
num = nums[random.randint(0,36)]

 

if next_bet == "odd":
if num % 2 == 1:
bank += factor*bet_amount
factor = 1
next_bet = None
else:
bank -= factor*bet_amount
factor *= 2
elif next_bet == "even":
if num % 2 == 0:
bank += factor*bet_amount
factor = 1
next_bet = None
else:
bank -= factor*bet_amount
factor *= 2

 

if num > 0 and num % 2 == 0:
parity_in_row["even"] += 1
parity_in_row["odd"] = 0
elif num % 2 == 1:
parity_in_row["odd"] += 1
parity_in_row["even"] = 0
else:
parity_in_row ={"odd":0, "even":0}

 

if parity_in_row["odd"] > 2:
next_bet = "even"
elif parity_in_row["even"] > 2:
next_bet = "odd"
else:
next_bet = None

Ein Bild oder was immer es ist

Python-Code-Fehler

Dieser Code berücksichtigt nicht, dass ein Online-Roulettekessel 37 oder 38 Felder enthält und nur 36 Zahlen zählt. Mit anderen Worten: Dieses System vergisst, den Hausvorteil zu berücksichtigen, der in der europäischen Version 2,7% und in der amerikanischen Version 5,3% beträgt.

Ebenso wird dieses System bei einem Online-Spiel nicht funktionieren, wenn man davon ausgeht, dass man mit gleicher Wahrscheinlichkeit auf gerade, ungerade, rot oder schwarz setzt. Da "0" bei der europäischen Version des Roulettes und "0" und "00" bei der amerikanischen Version in dieser Situation keine Gewinnzahlen sind, liegt die Gewinnwahrscheinlichkeit bei etwas weniger als 50%.

Ein weiterer Grund, warum dieser Code auf lange Sicht zum Scheitern verurteilt ist, ist die Verwendung des Martingale-Systems, bei dem wir, wenn eine Wette erfolglos ist, die Wette mit dem doppelten Einsatz wiederholen. Warum der "Martingale-Faktor" der Fluch aller Versionen von Algorithmen ist, werden wir später in diesem Artikel behandeln.

Können Gewinnalgorithmen in einem echten Spiel besser funktionieren?

Live-Roulette enthält einen Faktor, den es bei einem Online-Spiel nie gibt, nämlich eine physisch vorhandene Kugel, die sich tatsächlich auf dem Roulette-Brett dreht. Anders als die bereits erwähnte virtuelle Realität. In der Vergangenheit hat man versucht, einen gewinnbringenden Algorithmus auf der Grundlage physikalischer Fakten zu erstellen.

Doch die meisten von ihnen scheiterten. Die einzige wertvolle Erkenntnis dieser Forscher war es, Daten darüber zu erhalten, wie oft bestimmte Zahlen häufiger fielen als andere. Heutzutage sind solche Fälle jedoch selten, da das Casino genaue "Tabellen" darüber führt, wie oft bestimmte Zahlen fallen, zusammen mit anderen Statistiken. Außerdem sind Casinos in der Regel sehr schnell dabei, beim geringsten Anzeichen von Zweifeln "einzugreifen".

Laut einem 2012 auf Discovery News veröffentlichten Artikel schlugen der Mathematiker Michael Small von der University of Western Australia und der Elektroingenieur Chi Kong Tse von der Hong Kong Polytechnic University ein erfolgreiches System vor, um Roulette zu schlagen, vorausgesetzt, sie wurden nicht "erwischt". Dieser Algorithmus basiert auf Studien von Doyne Farmer aus den 1970er Jahren.

Bei den Tests konnte der Algorithmus in 13 von 22 Fällen vorhersagen, auf welcher Hälfte des Roulettekessels die Kugel zum Stehen kommen würde, was deutlich besser ist als das ursprünglich erwartete Ergebnis von 10,7 von 22.

Nur, selbst wenn es wahr wäre, dass ein Mensch ein Live-Casino schlagen könnte, bräuchte er eine Kamera, um die Daten zu sammeln. Aber das ist gegen die Casinobestimmungen. Wenn dies entdeckt wird, wird das Casino Sie nicht nur hinauswerfen, sondern kann Sie auch auf eine schwarze Liste setzen, was Ihre Glücksspielaktivitäten in anderen Einrichtungen einschränkt.

Das System kann nicht für das Online-Spiel funktionieren

Trotz der Tatsache, dass es theoretisch möglich ist, einen Weg zu finden, beim Online-Roulette zu "schummeln", wenn auch sehr gefährlich und verboten, wäre dieses System aufgrund des Hausvorteils bei jeder Wette und jeder Drehung des Rades auf lange Sicht genauso erfolglos.

In den meisten Fällen enthalten die "How-to"-Anleitungen für den Erfolg beim Online-Roulette einen großen Fehler, nämlich die Verwendung des Martingale-Systems. Bei diesem Spielsystem sind Sie gezwungen, Ihren Einsatz so lange zu verdoppeln, bis Sie gewinnen. Diese Methode kann sehr kurzfristig profitabel und sogar für eine Weile unterhaltsam sein, aber letztendlich sind Sie sowieso dazu verdammt, wieder zu verlieren, da Sie offensichtlich nicht über unendliches Kapital verfügen und Online-Casinos Limits für den maximalen Einsatz setzen.

Zusammenfassend lässt sich jedoch sagen, dass Roulette auch ohne einen gewinnsicheren Algorithmus Spaß machen, spannend sein und über einen gewissen Zeitraum hinweg profitabel sein kann.

Roulette-Systeme - Die besten Roulette-Systeme und -Strategien

Seit seinen Anfängen haben Spieler versucht, einen Weg zu finden, Roulette zu schlagen. Sie versuchen dies in der Regel mit Hilfe von sogenannten Wettsystemen, die versprechen, mit Hilfe von Mathematik und der Analyse früherer Ergebnisse den Hausvorteil zu bescheiden. Bis heute ohne Erfolg.

Zu Beginn sollte gesagt werden, dass eine Reihe von Spielern es tatsächlich geschafft haben, Roulette zu schlagen. In fast allen Fällen handelte es sich jedoch um Roulette-Betrügereien, die recht anspruchsvolle technische Lösungen erforderten. In den übrigen Fällen lag der Fehler beim Hersteller.

Die Anzahl der Roulette-Wettsysteme ist atemberaubend. Um Ihnen also zu helfen, das Thema in den Griff zu bekommen, haben wir eine Liste der zehn beliebtesten erstellt, die sich in die folgenden drei Kategorien einteilen lassen.

Progressive Roulette-Wettsysteme

Die meisten dieser Roulettesysteme gibt es schon seit mehreren Jahrzehnten. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass jeder nachfolgende Einsatz vom Ergebnis des vorherigen Spiels abhängig ist.

Wettende Zonen

Einige dieser Wettsysteme beziehen kontinuierliche Teile des Roulettekessels mit ein, so dass die genaue Zahl keine Voraussetzung für einen Gewinn ist. Es genügt, wenn eine Zahl aus dem verdeckten Teil des Roulettekessels gewürfelt wird. Auf der anderen Seite gibt es auch Roulette-Wettsysteme, bei denen Sie auf bestimmte Zahlen setzen, so dass Sie den gesamten Radbereich abdecken.

Vorhersage-basierte Roulette-Wettsysteme

Hier gibt es zwei populäre Systeme: eines basiert auf dem Ausnutzen von Fehlern in den Geräten und das andere auf Fehlern des Händlers. Die Roulette-Wettsysteme für unvollkommenes Roulette basieren auf der Theorie, dass einige Roulette-Maschinen mechanische Defekte haben, die dazu beitragen, dass bestimmte Zahlen oder Sektoren häufiger fallen.

Wettsysteme, die den Dealer-Fehler ausnutzen, basieren auf der Tatsache, dass manche Dealer die Kugel in einem bestimmten Rhythmus rollen und beim Drehen des Rades die Kugel, wissentlich oder unwissentlich, an einem bestimmten Punkt fallen lassen. Diese Eigenschaft wird als Signatur des Händlers bezeichnet, und die Systeme beschreiben, wie man diese Symbole findet, liest und dann verwendet.

Lassen Sie uns also einen Blick auf die beliebtesten Roulette-Wettsysteme werfen.

Roulette Systeme 1: Martingale

Dieses System merkt sich eine Menge. In der Tat ist es wahrscheinlich das älteste Wettsystem, das erfunden wurde, um das Casino zu schlagen. Es ist auch das am häufigsten verwendete System von Anfängern, die damit auf gerade Wetten wie Rot/Schwarz, Gerade/Ungerade oder Klein/Groß setzen.

Martingale basiert auf der Multiplikation von Einsätzen nach einem Verlust. Es handelt sich also um ein progressives Wettsystem. Wenn Sie verlieren, ist der nächste Einsatz immer das Doppelte des vorherigen Einsatzes. Es basiert auf der Prämisse, dass Sie, wenn Sie Ihren Einsatz nach jedem Verlust multiplizieren, bei einem Gewinn um eine Einheit im Plus sind.

Angenommen, Sie setzen $5 auf Schwarz. Wenn Sie verlieren, beträgt Ihr nächster Einsatz $10. Wenn die Farbe Rot wieder auftaucht, sollten Sie dann $20 setzen. An diesem Punkt der Progression sind Sie im negativen $15 ($5+$10). Wenn Sie Ihre dritte Wette gewinnen, erhalten Sie $20, was Ihren Verlust ausgleicht. Und Sie werden immer noch 5 $ in den schwarzen Zahlen sein.

Die Magie von Martingale besteht darin, dass der Gewinn, in der Theorie, immer kommen muss. Und das, obwohl eine Serie von 6 oder 7 Treffern einer Farbe in Folge beim Roulette keine Seltenheit ist. Sie können dies in der untenstehenden Tabelle selbst sehen. Tatsächlich haben Sie eine etwa 99%ige Chance, nach 6 aufeinanderfolgenden Schwarztönen Rot zu treffen. So argumentieren die Systemverkäufer (99% Gewinnchance - das ist ja der eindeutige Beweis, dass das System funktioniert).

Siege in Folge

Wahrscheinlichkeit

1

52 %

2

28 %

3

15 %

4

8 %

5

4 %

6

2 %

7

1 %

Eine schöne Theorie, aber eine harte Realität

Aber die Realität von Martingale ist ein wenig anders. Sie gewinnen vielleicht öfter, aber auf lange Sicht werden Sie verlieren. Hier ist die Erklärung.

Nehmen wir an, wir sagen uns, dass wir in die fünfte Stufe des Spiels aufsteigen werden. Bei der fünften Wette gibt es eine 96%ige Chance zu gewinnen und nur eine 4%ige Chance zu verlieren. In 96% der Fälle werden Sie also diese Progression gewinnen, die Ihnen nur $5 einbringt. Über 32 Zyklen verdienen Sie also einen durchschnittlichen Gewinn von $5 x 32 x 96% = $154. Das ist so weit gut, oder?

Aber schauen wir uns an, wie viel wir im Durchschnitt in den restlichen 4 % der Fälle verlieren. Es sind insgesamt $155 (auf der fünften Stufe) x 32 x 4% = $198. Das ist nicht so gut. Selbst wenn Sie eine 96%ige Chance haben, bis zum fünften Grad zu gewinnen, werden Sie am Ende immer noch $154 - $198 = $44 verlieren. Der Grund ist klar. Ihre viel häufigeren Gewinne werden die wenigen Verluste nicht ausgleichen.

Aber nehmen wir an, wir wollen Martingale eine Chance geben und haben die Bankroll dafür (in der Tabelle unten). Wir beginnen unseren Wettverlauf mit einem $5-Einsatz auf Schwarz. Leider ist es unser Pechtag und wir verlieren gleich den ersten Spin. Dann das zweite, und schließlich kommen wir zum siebten Spiel. Zu diesem Zeitpunkt haben wir bereits $635 verloren, aber die Chancen sind auf unserer Seite, in der achten Hand Schwarz zu treffen.

Wenn wir gewinnen, erhalten wir $635 zurück plus $5 Gewinn. Aber ist es das wert, so viel Geld für einen mickrigen $5-Gewinn zu riskieren? Außerdem kann es sein, dass Sie von der anderen Seite des Tisches hören: "Tut mir leid, Sir, aber der Maximaleinsatz ist $500."

Kumulative Verluste

Selbst wenn Sie also den Mut, die Nerven und das Geld haben, Martingale zu spielen, werden die Casinos Sie nicht lassen. Und das ist der Grund, warum es an Roulettetischen Einsatzlimits gibt. An einem $5-Tisch sind es normalerweise $500, so dass Sie laut Martingale in der siebten Stufe landen werden.

Wette

Betrag

Kumulierter Verlust

1

$5

$5

2

$10

$15

3

$20

$35

4

$40

$75

5

$80

$155

6

$160

$315

7

$320

$635

8

$640

$1250

Sehr oft wird Martingale auch für Zahlen oder Säulen verwendet, die schon lange nicht mehr gefallen sind. Die Spieler beobachten das Spiel und notieren die gefallenen Zahlen. Wird eine Spalte, Zahl oder Farbe lange verfehlt, beginnen sie entsprechend der Progression zu setzen. Der Fehler ist jedoch, dass beim Roulette die Ergebnisse der Vergangenheit keinen Einfluss auf das spätere Spiel haben. Die Wahrscheinlichkeit, Rot zu treffen, ist in jeder Runde 18/37, unabhängig davon, ob Schwarz zuvor 5 Mal, 10 Mal oder sogar 100 Mal hintereinander getroffen worden ist.

Die Schlussfolgerung ist also klar. Martingale funktioniert auf lange Sicht nicht. Und je mehr Sie setzen, desto mehr verlieren Sie.

Roulette Systeme 2: Grand Martingale

Nicht zufrieden mit dem Gewinn von 1 Einheit? Deshalb sieht man oft Spieler, die Grand Martingale verwenden. Dies basiert auf der Verdopplung Ihres Einsatzes, wobei Sie eine weitere Einheit hinzufügen. Wenn Sie zum Beispiel $5 auf Rot oder Schwarz setzen und verlieren, beträgt Ihr nächster Einsatz $15 ($10 + $5 = $15). Die folgende Tabelle zeigt, wie die Progression zu Level 5 funktioniert.

Wette

Betrag

Kumulierter Verlust

1

$5

$5

2

$15

-$20

3

$35

-$55

4

$75

-$130

5

$155

-$285

Nach fünf Spielen haben Sie einen durchschnittlichen Gewinn von $292 und einen Verlust von $368. Das ist ein Verlust von $76, weit mehr als die $44 eines traditionellen Martingals. Ich denke, das ist alles, was gesagt werden muss.

Roulette Systeme 3: Labouchere oder Scratch System

Dieses Wettsystem erfordert einen Bleistift und Papier (die Casinos stellen diese gerne kostenlos zur Verfügung). Es beginnt damit, dass Sie eine beliebige Reihe von aufeinanderfolgenden Zahlen auswählen, sagen wir 1-2-3-4-5 (Sie können aber jede beliebige Zahlenreihe wählen). Jede Zahl in der Reihe steht für eine Anzahl von Einheiten, und die Summe der Zahlen (in diesem Fall 1+2+3+4+5 = 15 Einheiten) ist der erwartete Gewinn.

So funktioniert das Scratch-System. Der erste Einsatz ist die Summe aus der ersten und letzten Zahl in der Reihe, in diesem Fall 6 Einheiten (1+5). Es kann nur zwei Ergebnisse geben. Sie können 6 Einheiten gewinnen oder sie verlieren.

Wenn Sie den Einsatz verlieren, wird der Einsatzbetrag am Ende der Zahlenreihe hinzugefügt, so dass unsere Reihe jetzt wie folgt aussieht: 1-2-3-4-5-6. Der nächste Einsatz ist wieder die Summe aus der ersten und der letzten Zahl der neuen Sequenz, also insgesamt 7 Einheiten.

Gewinnt jedoch der erste Einsatz, kreuzt der Spieler die erste und letzte Zahl in der Reihe an. Der neue Einsatz ist also X-2-3-4-X und der nächste Einsatz ist 6 Einheiten (2+4).

Wie Sie sehen können, ist dieses System sehr einfach. Nach jedem Gewinn streichen Sie die erste und letzte Zahl in der Zeile durch, und nach einem Verlust schreiben Sie den Wert Ihres letzten Einsatzes an das Ende Ihrer Zeile. Ihr nächster Einsatz ist immer die Summe aus der ersten und letzten Zahl.

Das Ziel dieses Systems ist es, alle Zahlen aus der Reihe zu streichen. Wenn der Spieler erfolgreich ist, gewinnt er eine Summe, die der Summe aller Zahlen in der Reihe entspricht (in diesem Fall 1+2+3+4+5 = 15 Einheiten). Dieses System wird von den Dealern verteidigt, indem sie zwei Zahlen entfernen, wenn Sie gewinnen, aber nur eine hinzufügen, wenn Sie verlieren. Was sie Ihnen nicht sagen, ist, dass die Zahl, die Sie gutschreiben, größer ist als die Summe der beiden entfernten.

Das Problem mit diesem System ist klar. Bei mehreren Verlusten wächst die Zahlenreihe und die Verluste nehmen zu. Die Wetten stoßen nicht so schnell an die Einsatzgrenzen wie Martingale, aber wie andere Wettsysteme ist auch dieses ein Langzeitverlierer.

Roulette-Systeme 4: d'Alembert

Dieses Wettsystem basiert auf der Annahme, dass wenn Wette A mehr gewinnt als Wette B, dann ist es unwahrscheinlicher, dass Wette A wieder gewinnt, während Wette B wahrscheinlicher ist, dass sie wieder gewinnt. In der Praxis funktioniert das System so, dass nach einem Gewinn der nächste Einsatz um eine Einheit niedriger ist (weil die Wahrscheinlichkeit, wieder zu gewinnen, geringer ist) und nach einem Verlust um eine Einheit höher (weil die Wahrscheinlichkeit, zu gewinnen, höher ist).

Einige Anbieter haben sogar die Dreistigkeit zu behaupten, dass dieses System auf dem "Gesetz des Gleichgewichts" basiert. Aber das Problem ist, dass dieses kleine Rad keine Ahnung von Balance hat. Roulette hat kein Gedächtnis; es weiß nicht, ob die letzte Runde schwarz oder rot, gerade oder ungerade, oder klein oder groß gefallen ist. Die Chancen auf Rot sind immer 18 aus 37, also etwa 48 %, unabhängig davon, ob Rot in den letzten fünf, zehn oder tausend Runden gefallen ist.

Einfach ausgedrückt: Vorherige Ergebnisse haben keinen Einfluss auf den Ausgang des nächsten Spiels. Roulette, die Kugel und die Zahlen haben kein Gedächtnis und jeder Spin ist ein unabhängiges und vor allem zufälliges Phänomen. Zeitraum.

Wie seine Verwandten, Martingale und Laboucher, wird d'Alembert Ihnen viele niedrige Gewinne und einige hohe Verluste bringen. Auch bei diesem System wird der Wert des Hausvorteils nicht reduziert.

Roulette Systeme 5: Oscar's Grind-Ausführlicher

Dies ist ein sehr beliebtes System, das auf der Erhöhung der Einsätze nach einem Gewinn basiert. Es erschien zuerst in Allan Wilsons klassischem Buch "The Casino Gambler's Guide". Nach einem Gewinn setzen Sie den gleichen Betrag wie im vorherigen Spiel, erhöhen ihn aber nach einem Gewinn um eine Einheit. Mit dem Fortschreiten des Systems erhöht sich der Einsatz. Sie setzen jedoch nie mehr, als zur Deckung früherer Verluste + eine zusätzliche Einheit als Gewinn erforderlich ist.

Angenommen, ein Spieler setzt auf Rot und die Ergebnisse der letzten acht Hände sind P-P-P-V-V-V-V-V-V. Die folgende Tabelle zeigt, wie hoch der Spieler seinen Einsatz setzt (gleicher Einsatz nach einem Verlust und eine Erhöhung um 1 Einheit nach einem Gewinn). Beachten Sie, dass die Wetten Nummer 6 und 8 so gesetzt werden, dass Sie im Falle eines Gewinns Ihre Verluste decken und immer noch 1 Einheit im Plus sind. Dies geschieht im Falle einer gewinnenden Achterwette.

Wette

Betrag

Ergebnis

Status

1

1 Gerät

P

-1 Einheit

2

1 Gerät

P

-2 Einheiten

3

1 Gerät

P

-3 Einheiten

4

1 Gerät

V

-2 Einheiten

5

2 Einheiten

V

0

6

1 Gerät

P

-1 Einheit

7

1 Gerät

V

0

8

1 Gerät

V

+1 Gerät

Egal, ob Sie das Scratch- oder das progressive Wettsystem spielen, das Spiel macht immer Spaß und wird Ihnen viele kleine Gewinne bringen. Mit der Zeit werden die Verluste jedoch die Gewinne übersteigen und Sie werden am Ende einen Verlust von 2,7 % des gesamten eingesetzten Geldes haben. Klingt vertraut, nicht wahr?

Roulette Systeme 6: Paroli

Dieses Wettsystem basiert auf dem Ausnutzen einer Gewinnsträhne, die beim Roulette aufkommen könnte. Wie das Shotwell-System basiert es auf einer Wettprogression nach einem Gewinn, ist aber viel aggressiver.

Eines der beliebtesten Paroli-Systeme ist das "Paroli der Drei", bei dem aggressiv progressiv auf gerade Wetten (gerade/ungerade, rot/schwarz oder klein/groß) gesetzt wird.

Sie beginnen mit einem Einsatz von einer Einheit und setzen diesen so lange, bis Sie verlieren. Wenn Sie gewinnen, verdoppeln Sie Ihren Einsatz und fügen eine weitere Einheit hinzu ($15 oder drei Einheiten). Wenn diese Wette gewinnt, verdoppeln Sie sie erneut und fügen eine Einheit hinzu ($35 oder sieben Einheiten). Wenn Sie die dritte Wette verlieren, behalten Sie $55 als Gewinn ($5+$15+$35) und beginnen eine neue Progression von 1 Einheit.

Aber auch Paroli hat Schwächen. Und zwei von ihnen. Wenn Sie z. B. die V-P-V-P-Serie haben, werden Sie nicht viel Spielraum haben. Das andere Problem ist, dass man nie weiß, wann eine solche Serie beginnt oder endet. Auf lange Sicht verlieren Sie 2,7 % des gesamten Geldes, das Sie eingesetzt haben.

Roulette System 7: Shotwell System

Dieses System erschien erstmals 1978 im Druck (Gambling Times Magazine). Seitdem ist es sehr beliebt geblieben, weil es bestimmte Zahlen abdeckt, die gleichmäßig über das Rouletterad verteilt sind. Es ist also mehr oder weniger egal, wo der Ball landet, Sie haben immer eine Chance zu gewinnen.

Wenn Sie eine der sechs Kombiwetten platzieren und die vier Einzelzahlenwetten, die Sie in der Tabelle unten sehen, hinzufügen, sollten Sie mit nur 5 Einheiten 10 Zahlen abgedeckt haben. Wenn Sie zum Beispiel einen Chip auf eine Wette setzen, die sechs Zahlen (1-6) abdeckt, und je einen Chip auf 20, 26, 8 und 10, spielt es keine Rolle, wo die Kugel landet. Aber es wird nie weiter als drei Taschen von Ihrer Nummer entfernt sein. Und das ist das Argument der Systemanbieter. Ihre Gewinnchancen stehen 1 zu 4.

Aber das Problem mit dem Shotwell-System ist das gleiche wie bei anderen Mehrfachwettsystemen. Auf lange Sicht werden Ihre Gewinne Ihre Verluste nicht decken, so dass Sie einen Verlust erleiden werden. Es ist ein weiteres lustiges System, aber auch hier werden Sie genau nach dem Hausvorteil im Minus sein.

Wette auf sechs Zahlen

Wette auf eine Zahl

1 bis 6

20, 26, 8, 10

4 bis 9

13, 14, 15, 10

10 bis 15

16, 17, 18, 28

13 bis 18

11, 12, 27, 28

19 bis 24

1, 2, 4, 26

28 bis 33

00, 22, 24, 35

31 bis 36

0, 00, 29, 30

Roulette Systeme 8: Rotes System

Dieses Wettsystem versucht, die Tatsache auszunutzen, dass es 8 rote Zahlen in der dritten Spalte gibt, aber nur 4 schwarze Zahlen.

Bei diesem System machen Sie nur zwei Einsätze: $5 auf die dritte Spalte und $10 als Versicherung auf Schwarz.

Mögliche Ergebnisse sind wie folgt:

  • Wenn eine rote Zahl in der dritten Spalte erscheint, gewinnen Sie $10 für Ihren $5-Einsatz auf die dritte Spalte und verlieren Ihren $10-Einsatz auf Schwarz. Sie landen also bei Null.
  • Wenn eine schwarze Zahl aus der dritten Spalte gewürfelt wird, gewinnen Sie $10 für Ihren $5-Einsatz auf die dritte Spalte und weitere $10 für Ihren Einsatz auf Schwarz. Insgesamt gewinnen Sie $20.
  • Wenn eine schwarze Zahl auf der ersten oder zweiten Spalte gewürfelt wird, verlieren Sie $5 für einen Einsatz auf die dritte Spalte, gewinnen aber $10 für einen Einsatz auf Schwarz. Der Gesamtgewinn beträgt 5 $.
  • Nun, wenn es eine 0 würfelt, verlieren Sie beide Wetten und verlieren insgesamt $15.
  • Wenn Sie nachrechnen, werden Sie feststellen, dass Sie $15 von jedem $555-Einsatz verlieren. Und wenn Sie $15 durch $555 teilen und mit 100 multiplizieren, erhalten Sie ein Ergebnis von 2,7 %, das ist der Hausvorteil.

Dieses Ergebnis sollte Sie jedoch nicht überraschen, da jede Wette beim Roulette einen Hausvorteil von nur 2,7 % hat. Das Kombinieren von Wetten oder deren Absicherung ändert den Hausvorteil nicht.

Roulette Systeme 9: Säulenwetten

Mit diesem System, egal welche Art von Roulette Sie spielen, ist der Spielplan derselbe. Sie enthält drei lange Zahlenkolonnen, die sich über die Tabelle erstrecken. Jede Spalte enthält zwölf Zahlen und Wetten auf eine beliebige Spalte sind Außenwetten. Innenwetten sind Wetten auf bestimmte Zahlen.

Jeder Einsatz pro Spalte zahlt 2 zu 1. Ihr Einsatz gewinnt, wenn eine der zwölf Zahlen in Ihrer Spalte getroffen wird. Wenn keine Zahl aus Ihrer Spalte fällt, verlieren Sie. Beim europäischen Roulette gibt es 25 Verlustzahlen und nur 12 Gewinnzahlen. Jeder eingesetzte Betrag hat einen Hausvorteil, aber einige Systeme versuchen, eine Reihe von Zahlen zu verwenden, um den Vorteil für den Spieler zu kippen.

Jede Wette hat eine Gewinnchance von 12/37 (Europäisches Roulette), d.h. Ihre Wette wird in 0,324% der Spiele gewonnen. Glücksspiel ist einfach eine unberechenbare Form der Unterhaltung. Setzen Sie zehnmal hintereinander auf eine Spalte. Vielleicht gewinnen Sie alle zehn Spiele, vielleicht aber auch keines. Und das ist der eigentliche Spaß und die Aufregung. Sie sollten jedoch immer vermeiden, zu viel zu verlieren, also bestimmen Sie zuerst den Wert Ihrer Einsätze.

Sie riskieren Ihre Bankroll jedes Mal, wenn Sie das Casino besuchen. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten Sie nur einen kleinen Teil Ihrer Bankroll zum Spielen mitnehmen. Ein guter Betrag sind 10 Prozent Ihrer Bankroll pro Casinobesuch. Nehmen wir an, Sie spielen derzeit mit $200.

Jeder Roulettetisch hat seine eigenen Limits, d.h. Mindest- und Höchsteinsatz, sowohl für Außen- als auch für Innenwetten. Der Mindestbetrag für Außenwetten beträgt normalerweise $5. Außerdem warten die meisten Spieler auf einen günstigen Moment, um auf die Säule zu setzen. Sie setzen nur, wenn in den letzten Runden keine einzige Zahl aus der Spalte gefallen ist. Aber es gibt keinen mathematischen Beweis für dieses Verhalten; es ist einer von vielen Trugschlüssen.

Säule gewinnt

Gewinne werden 2 zu 1 auf den Spalteneinsatz ausgezahlt, so dass jede kurze Pechsträhne durch ein Gewinnspiel ausgeglichen werden kann.

Dieses sehr einfache System beginnt mit einem Basiseinsatz von $5 auf die erste Runde. Wenn Sie das Spiel verlieren, ist der nächste Einsatz immer höher, und Sie spielen auf diese Weise, bis Sie Ihre Bankroll gewinnen oder verlieren. Er erhöht sich nach einer einfachen Progression, die uns nach einem gewonnenen Spiel in den Gewinn bringt: $5, $5, $6, $9, $13, $20. Wenn Sie nicht einmal ein $20-Spiel gewinnen, sind Sie mit insgesamt $58 im Minus und Ihr nächster Einsatz ist $30 wert. Wenn Sie auch diesen verlieren, beträgt Ihr nächster Einsatz $45 und Ihr letzter Einsatz $67.

Wenn die letzte Hand, die neunte Hand für $67, ein Gewinner ist, haben Sie am Ende $201. Wenn Sie diese Hand verlieren, haben Sie Ihre gesamte Bankroll, also $200, verloren. Aber neun Verluste in Folge sind für eine Spaltenwette nicht ungewöhnlich. $200 zu riskieren, um $1 zu gewinnen, ist wirklich extrem, weshalb die meisten Spieler mit Streaks spekulieren.

Sie werden während Ihres Roulettespiels bemerkt haben, dass Serien in diesem Spiel recht häufig sind. Und wie bei anderen Glücksspielen, wie z.B. Craps, können Sie mit Streaks viel mehr gewinnen, vor allem, wenn das Auszahlungsverhältnis immer 2 zu 1 ist. Selbst kurze Streaks mit drei oder vier Gewinnen in Folge werden Ihre Bankroll sichtbar erhöhen. Beim Roulette gibt es zwei Arten, auf eine Serie an den Säulen zu setzen: aggressiv und passiv.

Passives System

Bei der passiven Variante beginnen Sie mit einem Einsatz von $5 und erhöhen diesen nach jedem Gewinn um $1. In diesem Fall sind die Einsätze für eine Serie von fünf Gewinnen in Folge wie folgt: $5, $6, $7, $8, $9, $10. Die Gesamtinvestition beträgt nur $5, die Basiswette. Der Ertrag ist dann: $9+$11+$13+$15+$17= $65 (13 Einheiten) oder Sie behalten nur $60 und beginnen von vorne mit einem $5-Einsatz.

Aggressives System

Aggressiver Stil beginnt ebenfalls bei $5, aber Sie erhöhen ihn nach jedem Gewinn um weitere $5. In diesem Fall sehen die Wetten für eine Serie von fünf Gewinnen in Folge so aus: $5, $10, $15, $20, $25, $30. Die anfängliche Investition ist auch hier $5, die Basiswette, aber der Ertrag ist jetzt $5+$15+$25+$35+$45= $125. Oder Sie behalten $120 (24 Einheiten) und setzen erneut $5.

Einige Spieler beginnen mit der passiven Option und spielen so, bis ihre Bankroll wächst, bevor sie zum aggressiven Stil wechseln. Hyper-aggressives Spiel kann bedeuten, den ersten Einsatz zu verdoppeln und dann in $10-Schritten zu erhöhen. Die Einsätze würden in diesem Fall wie folgt lauten: $5, $15, $25, $35, $45, $55. In diesem Fall beträgt die Rendite nach einer Serie von fünf Gewinnen $200, wodurch Ihre Bankroll größer wird.

Auf den ersten Blick ist klar, dass Sie bei langen Gewinnsträhnen am meisten Geld verdienen werden. Die Spieler können jedoch ihre Einsätze vor dem Ende der Serie zurückziehen oder auf den ursprünglichen Betrag zurückfallen. So könnte eine kombinierte Abfolge von Wetten aussehen: $5, $10, $20, $30, $40, $30, $20, $10...

Was versuchen alle Roulettesysteme zu tun?

Zum besseren Verständnis werden wir mit Hilfe von Diagrammen alles anschaulich erklären und darstellen.

1) In der ersten Grafik sehen wir die Entwicklung des Spiels auf American Roulette (2 Nullen -> HE 5,26%), wenn der Spieler einen konstanten Einsatz - Flat Bet - verwendet. Aufgrund des Hausvorteils verliert der Spieler nach und nach, bis er auf lange Sicht alles verliert, mit dem er ins Spiel gekommen ist.

2) Das zweite Diagramm zeigt eine andere Spielmethode - progressive Wetten. Bei solchen Systemen wird vom Casino ein maximales Einsatzlimit festgelegt. Auf diese Weise vermeidet das Casino den idealen Punkt, an dem der Spieler eine 100%ige Gewinnchance hätte. Aber auch hier operieren wir mit Konzepten wie Langfristigkeit und Unendlichkeit, bei denen es die 100%ige Gewissheit ist, dass der Spieler letztendlich gewinnt.

Das Diagramm zeigt auch, dass der Spieler in der 11. Runde das maximale Limit erreicht, wenn er die Grenze von 6.000usd überschreitet. Die Differenz zwischen dem maximalen Wetteinsatz und dem Idealpunkt wird daher als Hausvorteil für progressive Wetten definiert.

Bei Farb- oder Straight-Wetten ist es völlig unnötig, die Null als etwas Besonderes zu behandeln - Grün. Denken Sie einfach daran, dass wir 18 Zahlen setzen, aber 19 Zahlen gegen uns sind! Es spielt keine Rolle, ob eine grün ist, eine rosa, ... :) Das ist die Tatsache, die Roulette so faszinierend macht! Die Leute denken, dass die Null nicht sehr oft fällt, so dass die Wahrscheinlichkeit gering ist, dass die Null uns bei einer Drehung schlagen wird. Die Tatsache, dass 19 Zahlen gegen uns sind, eine mehr, als wir setzen, kommt uns leider oft nicht mehr in den Sinn.

Tipps, Tricks und verbotene Techniken beim Roulette

Wenn Sie alle möglichen Roulette-Betrügereien zusammenzählen wollten, kämen Sie auf eine ziemlich hohe Zahl. Und gerade die Tatsache, dass Sie beim Roulette in der Regel unerfahrene Croupiers vorfinden, trägt dazu bei, dass Spieler versuchen zu betrügen und dadurch interessante Gewinne erzielen. Dies ist in anderen Spielen fast unmöglich.

Außerdem trägt die tatsächliche Form des Tisches zum Betrug beim Spiel bei, da der Dealer die Gesichter der Spieler sehen kann, es aber schwieriger ist, den Boden des Tisches zu kontrollieren.

Dies führt zu der Tatsache, dass es zwei Arten von Betrug im Roulette gibt. Dieser Betrug kann in einem kurzen Moment durchgeführt werden, wenn der Dealer auf einen anderen Teil des Tisches schaut oder nicht genug Aufmerksamkeit aufbringt. Dies wird "Ablenkung" genannt und ist eine grundlegende Roulette-Betrugstaktik.

Technik des späten Wettens

Einer der am häufigsten verwendeten Tricks beim Roulette ist die Wetttechnik, bei der Sie auf eine Zahl setzen, die bereits gewonnen hat. Diese Taktik wird ursprünglich "Trap Posting" genannt, was sich auf eine alte Form des Betrugs beim Wetten auf Pferde bezieht. In diesem Fall haben die Wettenden auch nur dann gewettet, wenn sie den Namen des Gewinners kannten.

Wir müssen aber hinzufügen, dass diese Technik viel Erfahrung und vor allem ausreichend Ablenkung erfordert. Eine weitere wichtige Tatsache ist die Höhe des Einsatzes. Sie darf nicht sehr hoch sein, da der Spieler sonst sofort im Fadenkreuz des Casinopersonals stehen würde. Wenn Sie also vorsichtig genug sind, wird es vielleicht nie jemand herausfinden.

Eine andere Möglichkeit ist, die Chips Ihres Gegners zu stehlen. Bringen Sie diesen aber nicht zu sehr durcheinander. Sehr viele Spieler schützen ihre Chips sehr sorgfältig. Einige von ihnen glauben jedoch fälschlicherweise, dass sie sicher sind, weil der Dealer ihre Chips beobachtet. Wenn Sie aber einen Dealer am Tisch erwischen, der langsam seine Schicht beendet, ist er nicht mehr konzentriert genug auf das Spiel und langweilt sich bei seinem Job.

Chips stehlen

Wenn Spieler während des Spiels eine große Menge an Chips auf den Tisch legen, werden sie oft zum Ziel von Diebeszügen durch andere Spieler. Das liegt daran, dass die Spieler während der kurzen Zeit, die für das Wetten vorgesehen ist, auf ihre eigenen Wetten konzentriert sind und nicht viel Aufmerksamkeit aufbringen. Die Croupiers werden auf die gleiche Weise geschult, aber sie schauen sich die Einsätze auf die Zahlen an, die gewonnen haben, aber sie überprüfen nicht die Chips, die auf den Zahlen liegen, die nicht so stark gefallen sind.

Es liegt also im Ermessen des Spielers, wie gut er seine eigenen Chips, die sein Geld darstellen, bewacht. Verlassen Sie sich nicht auf den Dealer, er hat während des Spiels mehr zu tun, als nur auf Ihre Chips zu achten. Es gibt einige Roulettespieler, die sich an soziale Konventionen und gute Manieren halten, aber es gibt auch andere, die nur auf Profit aus sind. Außerdem ist es ihnen egal, wie sie ihr Geld bekommen.

Luftkompressor - der Weg zur Manipulation des Roulettes

Ein Rouletterad in einem Kasino bei Paris beispielsweise war durch Glas geschützt. Professionelle Spieler mieden das Spiel. Aber es wurde entdeckt, dass einige von ihnen versuchten, den Ball so zu pusten, dass er innerhalb einer bestimmten Zahl fiel. Natürlich nicht mit ihrem Mund. Sie hatten einen Schlauch im Hemdsärmel versteckt, der mit einem sehr leisen Kompressor verbunden ist.

Der Mann setzte auf die Null (beim europäischen Roulette gibt es nur eine, beim amerikanischen Roulette zwei) und wartete auf das Ende der Roulette-Drehung und darauf, dass die Kugel langsamer wurde. Befand sich die Kugel zu diesem Zeitpunkt in einem bestimmten Bereich um den Nullpunkt herum, hat der Spieler den Kompressor benutzt, um die Kugel zu bewegen. Erst lange nach diesem Trick wurde das Roulette erfunden, bei dem die Kugel mit einem solchen Kompressor ins Spiel geworfen wird.

Diese Geschichte mag zwar etwas unglaubwürdig erscheinen, aber sie geschah in einem der unregulierten Casinos, die sehr selten sind. Daher ist es sehr unwahrscheinlich, dass eine solche Situation in einem regulierten Casino eintreten würde. Das liegt daran, dass solche Casinos es nicht nötig haben, die Spieler zu betrügen, da sie durch den Hausvorteil genügend Einnahmen haben.

Überlisten Sie das Rouletterad mit einem Magneten

Eine andere Art des Betrugs beinhaltet die Verwendung eines Magneten. Ein geheimnisvoller Ingenieur hat eine Magnetspule in einen Roulettetisch eingebaut. Er benutzte dann einen Ball mit einem kleinen Magneten im Inneren, um das Spiel zu spielen. Sobald sich die Kugel zu drehen begann, drückte die Person einen Schaltknopf und konnte die Kugel manipulieren. Dieser Plan war nicht sehr erfolgreich, jedoch wurden Magnete in fast allen Glücksspielen von Spielautomaten bis hin zum Videopoker eingesetzt.

Kombination aus mehreren Betrugsversuchen

Selbst mit dem Einsatz von moderner Technik, Videoüberwachung, viel Personal und pittoresken Chefs kann das Casino nicht jeden Betrüger ausmerzen. Bei einem anderen Betrug, der in Europa stattfand, waren Casino-Mitarbeiter beteiligt. Das Casino wurde in diesem Fall von zwei Spielern besucht. Einer war ein Low-Roller, der andere setzte sehr hoch.

Der High-Roller setzt €100 Chips auf die Zahlen. Nehmen wir an, er wählt die schwarze 20. Der Low-Roller setzt €1-Chips auf mehrere Zahlen, darunter die schwarze 20. Er setzt dann alles auf die Nummer 19, die ihm 3500 € bringen kann.

Wenn die Kugel auf der 20 landet, beschwert sich der Low-Roller, weil sein Stapel auf der schwarzen 20 lag. Während dieser Zeit spielt der High-Roller sein eigenes Spiel.

Das Ablenken von Menschen beim Roulette ist der Schlüssel zum Erfolg

Die meisten Betrüger nutzen die Ablenkung durch das Casino-Personal, um zu betrügen. Der Croupier ist mit seiner eigenen Arbeit beschäftigt. Er ist dafür zuständig, den Ball zu drehen und die Wetten auszulegen. Das Sicherheitspersonal ist für mehr als einen Roulettetisch zuständig. Obwohl sie ihr Bestes bei ihrer Arbeit geben, sind sie ständig abgelenkt. Ein einfacher, lauter Beifall kann sehr gut dazu dienen, sie abzulenken. Damit der Betrug funktioniert, müssen die Ablenkungen rund um den Roulettekessel zum richtigen Zeitpunkt kommen.

Korruption direkt im Kasino

Ein sehr bekanntes Casino ist ein gutes Beispiel dafür. Der Besitzer des Casinos ließ Spielkarten in Europa von einer Firma herstellen, die ihm selbst gehörte. Bei der Herstellung wurden die Bildkarten jedoch ein wenig zu einer Seite hin verzogen. Der Rest des Decks wurde dann auf die andere Seite geschoben. Die Karten wurden dann klassisch verpackt und warteten auf ihren Besitzer.

Bonuses
spinamba-147x103
Exklusiv
50 Free Spins Ohne Einzahlung
Code nicht erforderlich
zigzag-casino-147x103
10 Free Spins Ohne Einzahlung
Code nicht erforderlich
kajot-147x103-nove
70 frei spiele
Code nicht erforderlich
Miami Club Casino
€10 Ohne Einzahlung
MAFC10
Bemerkungen (0)
Einen Kommentar hinzufügen

Sie müssen angemeldet sein , um einen Kommentar hinzuzufügen